Korfu

Die Griechen sind sehr liebenswerte und gastfreundliche Menschen, verlieren aber glücklicherweise den Stolz und die Liebe zu Ihrem Land nicht. Ich finde es immer wieder schön nach Griechenland zu reisen, denn man findet überall die Ursprünglichkeit wieder. Die Einheimischen vermitteln den Eindruck von heiler Welt ohne Hektik und Zivilisationsstress. Griechenland ist ein sicheres Reiseland, was heutzutage als wichtiges Kriterium gilt.

Die Insel Korfu ist eine ruhige Insel ausserhalb des Massentourismus, mit einer guten touristischen Infrastruktur.

Korfu bietet einen wahren Farbenzauber: Tiefgrüne Zypressenwälder wechseln sich ab mit goldenen Getreidefeldern und kristallklarem, in grün- und blautönen schimmerndem Meer. Mit ihren Ölbaumwäldern und der einzigartigen Pflanzenvielfalt ist Korfu die grünste Insel Griechenlands.

Korfu bietet einen wahren Farbenzauber: Tiefgrüne Zypressenwälder wechseln sich ab mit goldenen Getreidefeldern und kristallklarem, in grün- und blautönen schimmerndem Meer. Mit ihren Ölbaumwäldern und der einzigartigen Pflanzenvielfalt ist Korfu die grünste Insel Griechenlands.

Korfu-Stadt mit seiner malerischen Altstadt und den wunderschönen, verwinkelten Gässchen eignet sich bestens für einen Spaziergang.

Das Schloss Achillion liegt inmitten eines üppigen Gartens mit herrlichem Blick aufs Meer. Dies war das Urlaubsdomizil der österreichischen Kaiserin Sissi und ist heute Anziehungspunkt für viele Touristen.

Mein Hotel-Tipp
Hotel Grecotel Daphnila Bay Thalasso****, Dassia. Die Anlage ist wie ein Dorf am Hang gebaut und liegt wunderschön in waldreicher Umgebung. Im Hotel herrscht eine ungezwungene, aber gepflegte Atmosphäre und es ist ebensogut geeignet für ruhesuchende wie für sportlich aktive Gäste. Die Küche des beliebten Hotels ist ausgezeichnet.