Allgemeine Informationen

Lage

Berlin ist komplett vom Bundesland Brandenburg umgeben. Zur Westgrenze von Polen sind es etwa 70km.

Klima

Im Winter kann es sehr kalt werden. Für Kultur-, Shopping- oder Partyinteressierte spielt das keine Rolle, Berlin ist in diesem Fall ganzjährig ein Topreiseziel. Wer auf lange Sightseeing-Touren gehen möchte, kommt am besten zwischen Mai und Oktober nach Berlin.

Bevölkerung

Berlin mit über 3,3 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste und mit 892 Quadratkilometern die flächengrößte Stadt Deutschlands sowie nach Einwohnern die zweitgrößte der Europäischen Union. Berlin bildet das Zentrum der Metropolregion Berlin/Brandenburg (5,8 Millionen Einwohner) und der Agglomeration Berlin (4,4 Millionen Einwohner).

Kriminalität

Berlin ist im Grunde genommen eine sehr sichere Stadt, auch in Bezug auf Diebstahl oder ähnliches. Jedoch sollten Sie in den öffentlichen Verkehrsmittel und an touristischen Zentren die übliche Sorgfalt walten lassen (Wertsachen sollten nicht zu offensichtlich getragen werden), denn hier kommt es gelegentlich zu Taschendiebstählen. Wie in jeder Metropole sollte man mit etwas Vorsicht und Aufmerksamkeit jedoch keine Probleme haben. Berlin ist auch nachts ein relativ sicheres Pflaster und man kann sich auch nach 22 Uhr noch fast überall aufhalten.

Küche

Die Berliner Küche zeichnet sich weniger durch feine Kreationen und leichte Rezepturen aus. Die Berliner lieben es bodenständig und schlicht. Es muss schmecken und sättigen. So ist es vorzugsweise die Hausmannskost, die den Weg auf den Teller findet. Einen hohen Stellenwert hat auch die Wurst. Ob Blut- und Leberwurst mit Stampfkartoffeln, Bockwurst mit Senf oder die berühmte Currywurst.

Stromspannung

Die Wechselspannung beträgt in Deutschland 230 Volt / 50 Hz. Für die Schweiz gilt: Mit allen Steckern mit zwei Stiften gibt es kein Problem, für Stecker mit drei Stiften braucht es einen Adapter.

Währung

In Berlin gilt, wie im übrigen Deutschland, der Euro.

Trinkgeld

5 bis 10 % der Rechnungssumme sind angebracht. Oder aufrunden auf die nächste glatte Summe, wobei ich bei 3,20 Euro für einen Cappuccino nicht auf 4 Euro aufrunden würde. Das ist auch davon abhängig, wie zufrieden man war, ob der Kellner freundlich und zuvorkommend war oder rüpelhaft und unverschämt.

Einkaufsmöglichkeiten

Berlin ist ein Eldorado für Einkaufs-Wütige. Mode, Schuhe, Design, Schmuck, Musik, Accessoires, Supermärkte und vieles mehr gibt es in allen Varianten. Das Angenehme am Shopping in Berlin ist das die Augen auf alle Fälle etwas davon, egal ob der Geldbeutel mitspielt oder nicht. Die vielen hübsch dekorierten Schaufenster entzücken Sparfüchse genauso wie Powershopper. Wer in Berlin beim Einkaufen das Maximum herausholen möchte, sollte unbedingt in die verschiedenen Kieze. Einkaufsstraßen und Shopping-Center gibt es in Berlin nicht nur im Zentrum. Jeder Bezirk hat seine Einkaufsmeilen. In Berlin fast egal wann man Einkaufen gehen möchte. Shoppen kann man immer - auch am “heiligen” Sonntag sowie an Feiertagen. Montag bis Samstag dürfen Geschäfte 24h geöffnet werden. In den Berliner Bahnhöfen darf auch an den Sonntagen geöffnet werden.

Nachtleben

Das Berliner Nachtleben gehört zu den aufregendsten der Welt und Clubs wie das Berghain oder das Watergate sind feste Anlaufentstellen für die besten internationalen DJ's. Aber die Stadt bietet den Partygängern und Nachtschwärmern weit mehr.

Unterwegs in Berlin

U-Bahn und S-Bahn
Das U- und S-Bahn-Netz ist gut ausgebaut. Tageskarten kosten für zwei Tarifzonen, das ist der gesamte Stadtbereich, 6.30 Euro, ermässigt 4.40 Euro, Einzelfahrten 2.30 Euro und ermässigt 1.40 Euro. Potsdam und einige Randbereiche gehören in die dritte Tarifzone. Die 7-Tages-Karte jür das Innenstadtgebiet kostet pro Person 27.20 Euro. Interessant sind Kleingruppenkarten. Sie sind nach dem (Selber-) Stempeln für 5 Personen bis zum nächsten Tag um 3 Uhr gültig und kosten 15.40 Euro. Für Schulklassen gibt es Gruppentageskarten. Alle Tickets bekommt man am Automaten.

Taxis
In der Regel braucht man in Berlin nicht lange zu warten, bis eines der 7200 Taxis borbeikommt.

Fahrrad
Theoretisch kann man in Berlin prima Rad fahren, weil die Stadt fast so flach wie eine Scheibe ist. Räder können auch an vielen Stellen gemietet werden. In der Praxis ist die Stadt allerdings nicht überall radfreundlich (grosse Verkehrsdichte, unübersichtliche Kreuzungen, teils holprige Pflasterstrassen); im Zentrum gibt es aber immer mehr Radwege, und häufig sind Entfernungen für Radfahrer ausgeschildert.

Nützliches

Rauchen
Das Rauchen ist in öffentlichen Gebäuden und in Gaststätten generell verboten, Ein-Raum-Kneipen können eine Rauchergenehmigung haben, Betreten werden dürfen sie dann aber erst ab 18 Jahren.

Berlin Welcome Card
Freie Fahrt mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln, Zone ABC (inkl. Flughafenverbindungen) sowie Vergünstigungen für mehr als 150 touristische und kulturelle Highlights.
48 Std. CHF 28.–
72 Std. CHF 36.–