Kultur und Sehenswürdigkeiten

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Berlin ist ein herausragendes Kunst- und Kulturzentrum und steht in dem Ruf einer europäischen Weltstadt. Als Produktionsstätte für verschiedenste Zweige der Kreativwirtschaft hat sich die Stadt zu einem internationalen Anziehungspunkt für Kulturschaffende etabliert.

Brandenburger Tor

Das monumentale Brandenburger Tor kann auf eine rund 200jährige Geschichte zurückblicken. War es bis zum Jahre 1989 ein Symbol für die Teilung Berlins und Deutschlands, ist es heute ein Nationalsymbol für die Einheit und somit eines der berühmtesten Wahrzeichen der Stadt.

Fernsehturm

Der Berliner Fernsehturm ist mit seinen 368 Metern das höchste Bauwerk in Deutschland und zugleich das markanteste Wahrzeichen Berlins. Touristen und Einheimische strömen in den Fernsehturm, um in der Turmkugel zu speisen oder auf dem Aussichtsdeck den Blick über Berlin zu genießen.

Reichstag

Das Reichstagsgebäude ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Berlins. Seit dem Umzug der Regierung von Bonn nach Berlin wurden mehr als 15 Mio. Besucher gezählt. Vor allem die gläserne Kuppel ist eine Attraktion für Berliner und Touristen. Das Reichstagsge¬bäude ist seit 1990 Sitz des Deutschen Bundestages. Am 4. Oktober 1990 fand im Plenarsaal die erste Sitzung des aus Bundestag und Volkskammer zusammengesetzten gesamtdeutschen Parlaments statt.

Zoo Berlin

Mit rund 1.400 unterschiedlichen Arten und zehn mal so vielen einzelnen Tieren ist der Berliner Zoo der artenreichste Zoo weltweit! Von Bürstenschwanzratten-känguruhs über Schmalstreifenmungos bis hin zu Weißgesichtsseidenäffchen lassen sich hier die exotischsten Tierarten entdecken. Vor allem im Frühling lohnt sich ein Besuch, da in dieser Zeit jede Menge Tierbabys zu bestaunen sind.

Museumsinsel

Die Museumsinsel ist das größte Universalmuseum der Welt! Bei einem Besuch dieser Sehenswürdigkeiten begibt man sich auf eine Zeitreise in die Antike und taucht in längst versunkene Welten ein. So viel geballte Kultur sind ein Muss für jeden Berliner und Hauptstadt-Besucher! Schließlich ist die Museumsinsel selbst auch noch seit 1999 Weltkulturerbe.

East Side Gallery

Die East Side Gallery in Friedrichshain ist mit 1.361 Metern die längste Open-Air-Galerie der Welt und gleichzeitig das längste noch erhaltene Stück Berliner Mauer! Hier haben sich zur Wendezeit über 100 Künstler verewigt. Besonders bekannte Motive sind der Bruderkuss (Originaltitel: „Mein Gott hilf mir, diese tödliche Liebe zu überleben“ und der Trabi, der die Mauer durchbricht (Originaltitel: „Test the best“).

Potsdamer Platz

Das bis dato größte Rockkonzert Deutschlands (The Wall), die „größte Baustelle Europas“ und das größte Publikums-Filmfestival der Welt (die Berlinale) – für all diese Superlati-ven steht der Potsdamer Platz! Auf dem ehemaligen öden Grenzgebiet geht es heute sehr lebendig zu: Das architektonisch beeindruckende Sony-Center, diverse Kinos, ein Musical-Theater und die Potsdamer Platz Arkaden sorgen bei Berlinern und Touristen für Unterhaltung und sind Pflicht-Sehenswürdigkeiten.

Kaufhaus des Westens (KaDeWe)

Das KaDeWe ist das größte Kaufhaus auf dem Europäischen Kontinent! Weltberühmt für seine 7.000 Quadarmeter große Feinschmecker-Abteilung, lässt auch der Mode-, Kosmetik- und Dekobereich die Herzen von Shopping-Freunden höher schlagen. Hier findet man die schöne Produkte zum Verschenken und selber freuen.

Berliner Dom

Der Berliner Dom ist nicht nur die größte Kirche Berlins, in ihm befindet sich auch die grösste original erhaltene Orgel der Spätromantik. Auf diesem beeindruckenden Instrument wird täglich in zwei Andachten und regelmäßig in Gottesdiensten und Konzerten gespielt. Vor allem der internationale Orgelsommer im Juli und August ist jedes Jahr ein Highlight, bei dem die Stars der Orgelszene zu Gast sind. Doch nicht nur die Musikveranstaltungen, sondern auch die Führungen und die Gottesdienste (zum Teil in englischer Sprache) sind für Touristen und Dom-Interessierte eine gute Möglichkeit, den Dom bei einer besonderen Gelegenheit zu erleben.