Allgemeine Informationen

Lage

Hamburg liegt im Norden Deutschlands. Der Stadtstaat grenzt sowohl an Niedersachen als auch an Schleswig-Holstein an. Das wichtigste Gewässer ist die Alster.

Klima

In Hamburg ist immer etwas los. Dennoch bieten sich vor allem die sonnenreichen Sommermonate für einen Hamburg-Besuch an. Vor allem in den Herbst- und Wintermonaten kann in der Hansestadt häufig einmal Nebel herrschen und feuchtes und regnerisches Wetter ist keine Seltenheit.

Bevölkerung

Den bislang höchsten Einwohnerstand mit 1,86 Millionen erreichte Hamburg im Jahre 1964. Das Volk wanderte dann aber ins Umland aus. Das führte zu einem Bevölkerungsrückgang bis 1986 auf rund 1,6 Millionen Einwohner. Seitdem ist die Bevölkerungszahl auf 1.812.709 (Oktober 2012) angestiegen.

Kriminalität

Hamburg ist eine relativ sichere Stadt. Natürlich kann es auch hier, wie in anderen Städten auch, zu Taschendiebstählen kommen. Jedoch kommt dies nur sehr selten vor.

Küche

Hamburg ein Feinschmeckerparadies? Ja, das ist es, entgegen vieler Vorurteile, Die Stadt hat elf Sterneköche, mehr als jede andere deutsche Stadt. Um die vielfältigen Spezialitäten. und Nationalitätenküchen alle auszuprobieren, müssten Sie schon ein Jahr täglich in Hamburg essen gehen, In den Läden und Lokalen an der Grossen Elbstrasse kann man nicht nur Fisch und Meeresfrüchte in grösseren Mengen kaufen, sondern auch günstig und frisch zubereitet essen. Viele Hamburger Restaurants bieten an den Wochentagen einen preiswerten Mittagstisch zwischen 5 und 10 Euro.

Stromspannung

Die Wechselspannung beträgt in Deutschland 230 Volt / 50 Hz. Für die Schweiz gilt: Mit allen Steckern mit zwei Stiften gibt es kein Problem, für Stecker mit drei Stiften braucht es einen Adapter.

Währung

In Hamburg gilt, wie im übrigen Deutschland, der Euro.

Trinkgeld

5 bis 10 % der Rechnungssumme sind angebracht. Oder aufrunden auf die nächste glatte Summe, wobei ich bei 3,20 Euro für einen Cappuccino nicht auf 4 Euro aufrunden würde. Das ist auch davon abhängig, wie zufrieden man war, ob der Kellner freundlich und zuvorkommend war oder rüpelhaft und unverschämt.

Einkaufsmöglichkeiten

An der Haupteinkaufsmeile Mönckebergstrasse und Spitaler Strasse sind die grossen Kauf- und Modehäuser zu finden. Je mehr man sich dem Jungfernstieg und seinen Seitenstrassen nähert, desto exklusiver wird das Angebot. Neuer Wall und Grosse Bleichen sind die Domäne der Nobelmarken. Die Geschäfte in der Innenstadt sind an Wochentagen meisten ab 9.30 Uhr, abends bis 19 oder 20 Uhr, einige haben Do und Fr  bis 21 oder 22 Uhr geöffnet.

Nachtleben

Ausgehrevier Nummer eins ist hier natürlich der Kiez mit der legendären Reeperbahn. Neben den einschlägigen Etablissements gibt es hier über 200 Kneipen und Clubs, die zu den besten der Stadt zählen. Weitere Hot-Spots des Nachtlebens sind die im nördlichen St. Pauli gelegenen Schanzen- und Karoviertel sowie der Grossneumarkt in der Neustadt. Klassische Bühnenunterhaltung bieten neben den drei Staatstheatern mehr als 40 Privatbühnen, auf denen es zuweilen recht schräg zugeht.

Unterwegs in Hamburg

In der Metropolregion Hamburg sind die meisten Busse, Regionalzüge, Schnellbahnen sowie die Hafenfähren der HADAG dem Hamburger Verkehrsbund angeschlossen. Fahrkarten sind bei Busfahrern, an Automaten und Servicebüros sowie als Handy-Ticket erhältlich. In den Schnellbahnen und einigen Bussen dürfen Fahrräder kostenlos mitgeführt werden, ausgenommen an Werktagen von 6 bis 9 und 16 bis 18 Uhr.

Nützliches

Hamburg Card
Mehr entdecken – weniger zahlen! Sie haben freie Fahrt mit Bus und Bahn im Geltungsbereich des HVV und erhalten außerdem bis zu 50 % Rabatt bei über 130 Angeboten